Doch diese Angelegenheit hat leider einen Haken:

Auf Xenonlicht umrüsten — Was muss man beachten?

Sehen und gesehen werden — das ist das Prinzip von lichtstarkem Xenonlicht. Bei älteren Kraftfahrzeugen kann man sie nachrüsten. Nachfolgend befinden sich einschlägige Vorschriften, die man kennen sollte, bevor man sein car mit Xenonscheinwerfern nachrüstet.

Der nachträgliche Einbau von Klick hier wird bei Fahrern immer beliebter. Das Edelgas liefert ungefähr doppelt so viel Licht wie gewöhnliche Halogenlampen.

Die Vorteile liegen klar auf der Hand:

das tageslichtähnliche Licht trägt massiv zur Sicherheit im Straßenverkehr bei. Darüber hinaus ist der Energieverbrauch deutlich geringer. Außerdem haben diese Scheinwerfer eine deutlich längere Lebensdauer, was dazu beiträgt Kosten zu sparen.

Im Internet findet man immer mehr Umbausätze, welche nicht den geforderten Bestimmungen entsprechen. Laut den Anbietern ist der Einbau sehr einfach. Halogenlampe aus der Fassung entfernen, Gasentladungs-Lichtquelle einsetzen und Xenon Brenner rein, zum Schluss noch das Vorschaltgerät anschrauben und fertig.  Dieser Austausch ist verboten!

Also stellt sich die Frage: wie man den Einbau vornehmen muss?

  •  Im ersten Schritt löst man die zwei Schrauben beim Grill
  • Danach werden die beiden Haltegriffe gelöst und der Grill entnommen
  • Im nächsten Schritt entfernt guy die zwei Schrauben oben und unten, danach sollten sich die alten Lampen herausnehmen lassen
  • Im Anschluss werden die Xenonscheinwerfer für den Einbau vorbereitet, dafür öffnet guy den hinteren Deckel und verbindet die Kabel mit den benötigten Adaptern
  • Die Brenner nun gegen den Uhrzeigersinn zurückdrehen
  • Nachdem man die Kabel des Halogenscheinwerfers entfernt hat, schließt guy die Kabel an der neuen Lampe an und baut den Scheinwerfer ein
  • Im letzten Schritt muss man zur Werkstatt fahren, wo die Scheinwerfer eingestellt werden